Skip to content



events by step

Veranstaltung 

BALIŠ - 11°, CD - VINYL Präsentation TOURSTART
Titel:
BALIŠ - 11°, CD - VINYL Präsentation TOURSTART
Wann:
18.01.2019 20.30 h
Kategorie:
rockmusic by step

Detail-Info

BALIŠ
11°
, CD - VINYL Präsentation
T O U R S T A R T

Dani – kitare/Gitarren
Davorin – kitare/Gitarren
Izi – bas
Marko – boben in perkusije/Schlagzeug und Percussion,  zbor/Chor „jaz sem revolucija“
Norbert – vsi vokali/alle Gesänge
Rudi – kitare/Gitarren

„11°“ lautet der Titel der neuen CD der Kärntner Band Bališ. „11°“, genauso typisiert, also verständlich in slowenischer Sprache sowie in deutscher, kärntnerischer. Denn Trennendes ist seit der Gründung der Band vor mittlerweile 18 Jahren unerwünscht.
„Elf Grad ist eine ungute Temperatur – für den Winter zu warm, für den Sommer viel zu kalt“, erklärt Drummer und Texter Marko Bališ die Titelwahl. „Nicht dies, nicht das.“
Der Titel geht zurück auf eine banale Beobachtung vor einem Auftritt im Burgenland; dort zeigte der Kühlschrank im Backstageraum die Temperatur von elf Grad an. „Daraus sollten wir ein Lied machen, sagten wir uns, und das war's dann fürs erste“, erinnert sich Dani,  einer der drei Bališ Gitarristen. Einige Zeit später nahm Marko den Fingerzeig auf und schrieb einen Text. Und daraufhin entstand, wie immer im Bandgefüge, die Musik drum herum. Im Titelsong selbst kommt die Temperaturangabe gar nicht vor, es geht darin um einen Gefühlszustand von ungefähr elf Grad: „Es zählst du, es zähl' ich / Ein Abenteuer für zwei / ichtig bist du, wichtig bin ich / Eine Umlaufbahn für zwei“ heißt es im Refrain.

Unbeabsichtigt, aber doch, haben sich die neuen Songs seit der Single "Daham bleibt daham/Ljubo doma, kdor ga ima“, einem Georg-Danzer-Cover, das vor einem Jahr auf der offiziellen Licht-ins-Dunkel-CD landete, zu einem Konzept verdichtet: das Thema Liebe und der dazugehörige Aufbruch zweier, sich liebender, Menschen.
„Revolution“ ist der Titel eines Liedes, das Mut macht zum Aufbruch. Ein Lied über jene Spezies Mensch, die mit vielen Worten leere Versprechen machen: Nicht hinhören, denn die Revolution, die Veränderung liegt in jedem einzelnen selbst.
„Daham bleibt daham“, das Danzer-Cover, steht für das Comeback der leidigen Diskussionen am Wirtshaustisch zum Thema Heimat.
„So einfach“ (in deutscher Sprache) ist die Aufarbeitung der Kämpfe während des Bosnienkrieges: Wo heute noch Ruinen und Schusslöcher an den Krieg erinnern und sich Moslems und Christen immer noch separieren. Wenn man so will – Romeo und Julia Jahre nach dem Krieg. Denn „So einfach“ ist ein Liebeslied, das Fragen aufwirft.

„Wer nur die Oberfläche hören will, der hört ein paar Lovesongs, aber dahinter steckt viel viel mehr“, sagt Sänger Norbert Bališ über die sieben Songs auf „11°“.
„Die neuen Lieder“, darin sind sich die sechs Musiker einig, „erzählen Geschichten über die Liebe, die die Sonne von Angesicht zu Angesicht begrüßt. Man behauptet, die Liebe sei eine unheilbare Krankheit, die die Augen für die schönsten Dinge öffnet. Ebenso vermag sie aber auch zu verführen und zu blenden, und der Mensch ist bereit, ihr ohne gesunde Urteilsfindung zu folgen.“
Für eingefleischte Bališ-Fans erfreulich: Gitarrist Davorin ist (nach einer beruflich bedingten Pause) zurück als sechstes Bandmitglied.
Aufgenommen wurden die neuen Lieder in Laibach, Mostar, Koper und in Einersdorf.

Neue CD:
Bališ: „11°“
Bališ sind: Dani, Davorin, Izi, Marko, Norbert und Rudi Bališ
Gastmusiker: Nikolaj Effendi, Tamina Katz, Lara Rutar, Irina Sadnikar, Fabian Smolnik, Katarina Urank, Žare Pak, Rafael Stern
Label: office4music.com
 



 

Eintritt:

€ 20.- / 15,- / 10,-
(EW/MG/J&Std.)
 

Veranstalter:

kulturzentrum zoom